Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Deutschfrançaisenglish
Geocaching

Geocaching in Ingelfingen: Im Bann der Koordinaten, ein Spiel, das um die Welt geht.

Der Freizeitspaß Geocaching modernisiert die gute alte Schatzsuche – mit einer GPS-geführten Schnitzeljagd. Entdecken Sie neben "Caches" (Verstecken) auch die schönsten Seiten des Kocherstädtchens Ingelfingen. Es erwartet Sie ein Stadt- und Gelände-Rundgang der besonderen Art. Statt traditionell mit Pfeilen und Hinweisen geht es hier mit einem Navigationsgerät auf die Suche nach Informationen zu folgenden Themen: Geschichte- Architektur- Technik- Legenden- Natur und Geologie.

Das ist ein Abenteuer für Erwachsene und Kinder. Man benötigt nur ein GPS-Gerät oder ein portables „NAVI“ (einstellbar auf: Grad und Dezimalminuten). Sind Sie neugierig geworden? Sie können auf dieser Website unseren Geocaching-Flyer (ca. 3 MB) herunterladen oder ausdrucken, auf dem sich die geografischen Startkoordinaten befinden. (Für Anfänger verraten wir hier die geheimnisvollen Zahlen: N: 49° 18.041   E: 09° 39.196)

Auf den Informationstafeln an den 7 Stationen finden Sie die Koordinaten für die jeweils nächsten Ziele. Dazu muss man Aufgaben lösen (Rätsel, Quizfragen) oder das Versteck (den Cache) finden.

Im Bann der Koordinaten
Im Bann der Koordinaten
Auf der Suche
Auf der Suche

Am Ende der Tour empfehlen wir einen Besuch bei den Sauriern in unserem Muschelkalkmuseum, das unter den Koordinaten   N 49° 18.061   E 09° 39.025  zu erreichen ist. Diese einzigartige Ausstellung ist kein Heimatmuseum, sondern eine weltweit anerkannte Fossilien - Sammlung. Nach soviel Wandern und Knobeln brauchen Sie eine Stärkung: Die Gastronomie der Gesamtgemeinde Ingelfingen erwartet Sie zum kulinarischen Abenteuer, zu dem Kochertäler Winzer fruchtige Weine präsentieren.

Ihr Team: Georg-Fahrbach-Schule Ingelfingen und Ingelfinger Senioren Rat ISR

PS:
Nur für Anfänger oder den Leiter einer Gruppe nennen wir die Stationen:
Start bei der Apotheke, hinunter zur Kochertalstraße, die zu überqueren ist (Ampel), dann nach den Bäumen am Kocher entlang zum Wasserkraftwerk,  weiter am Kocher entlang und nach Überquerung der sehr befahrenen Kochertalstraße hinauf zur Zarge (Ruine 1), dann noch weiter hinauf zur Lichteneck (Ruine 2),  jetzt steil hinunter zum Torwächterhaus, dann durchs Städtchen hinunter zum Friedhof,  und wieder zurück zur Endstation im Schlosspark.

Hier finden Sie den Geocaching-Flyer zum Herunterladen